Start » Studium » Kunst-Uni Graz

Geschichte

Im Jahre 1815 wurde der Musikverein für Steiermark gegründet. Dieser errichtete 1816 das älteste Musikinstitut in Österreich, nämlich eine Singschule. Im Laufe der Jahrzehnte kam der Unterricht in den verschiedensten Musikinstrumenten hinzu.

Die Musikschule erhielt im Jahre 1920 den Namen eines Konservatoriums und im Februar 1936 das Recht auf Abnahme von Staatsprüfungen. 

Nach 1945 wurde das Institut als Steiermärkisches Landeskonservatorium weiter geführt. Die Bestimmungen über den Aufbau entsprachen weitgehend den allgemeinen Bestimmungen einer Musikhochschule. 1961 erfolgte die Umwandlung vom Konservatorium in die Akademie für Musik und darstellende Kunst, die am 1. Juni 1963 in Kraft trat. Durch das Kunsthochschulenorganisationsgesetz 1970 wurde die Akademie in eine Kunsthochschule umgewandelt. 

Seit dem 1983 in Kraft getretenen Kunsthochschulstudiengesetz hat die Hochschule das Sponsionsrecht. Mit Beginn des Studienjahres 1998/99 wurden die sechs österreichischen Kunsthochschulen in Universitäten umbenannt.